WSW geben Seilbahnpläne auf

Wahljahr 2017

Nach dem Beschluss des Rats vom 07.03.2016, eine Machbarkeitsstudie für die Seilbahn nach Küllenhahn  zu erstellen, hat die WSW heute bekannt gegeben, dass sich der Betrieb der Bahn wirtschaftlich nicht rechnen würde.

Alternativ dazu, wollen die Stadtwerke jetzt eine überdachte Rolltreppe bauen, die in der ersten Ausbaustufe  über eine Distanz von 1416 Metern vom Hauptbahnhof zur Universität führen soll. Eine spätere Erweiterung bis nach Küllenhahn wäre durchaus denkbar, so ein Sprecher der WSW mobil AG. „Mit dieser Lösung muß niemand mehr Angst um seine Privatsphäre haben.“

Der genaue Trassenverlauf steht noch nicht fest, soll aber in Kürze bekanntgegeben werden.


Schreibe einen Kommentar