Kaltluft-Sporthalle für das Schulzentrum Süd

Wahljahr 2017

Die Aussensportanlagen des Schulzentrum Süd sind inzwischen völlig vermoost und verfallen und daher nicht mehr benutzbar. Eine Sanierung ist zu teuer. Daher brachte die Schulpflegschaft eine neue Idee ins Spiel.

Projekt Kaltluft-Sporthalle

Eine Kaltluft-Sporthalle wird ohne Heizung und sanitäre Anlagen errrichtet. Im Gegensatz zu einer üblichen 3-fach Sporthalle mit Baukosten von etwa 3 Mio EUR, werden bei einer Kaltluft-Sporthalle mit Kosten von weniger als  1 Mio EUR gerechnet.

Informationsveranstaltung

Zu diesem Thema fand am 20.03.2018 im Veranstaltungsraum des Schulzentrum Süd eine Informationsveranstaltung der Schulpflegschaft und der Schulleitung für die Cronenberger Sportvereine und die Wuppertaler Politik statt. Als stellvertretendes Mitglied des Sportausschuss nahm ich dort ebenfalls teil.

Informationsveranstaltung Kaltsporthalle

Informationsveranstaltung Kaltsporthalle

Es wurde dargelegt, dass aufgrund wachsender Schülerzahl, aurch die Rückkehr zu G9 ausgelöst, mehr Hallenzeiten für den Schulsport benötigt werden. Die Kapazität des benachbarten Sportzentrums reicht dann nicht mehr aus und es muss über einen Ausbau nachgedacht werden. Die auf einem Foto gezeigte Halle erinnerte mich von der Bauweise an eine Reitsporthalle, die mit Kunstrasenplatz ausgestattet war.  Da die Halle über keine Umkleidekabinen und Duschen verfügt, sollen die Einrichtungen des Sportzentrums mitbenutzt werden.

Ich halte dieses Projekt für einen praktikablen Vorschlag und gerade, weil er aus der Elternschaft kommt, für unterstützenswert.

 

[Update 26.03.18 12:17, Rechtschreibfehler behoben. Danke an @TheoryPirate]


Schreibe einen Kommentar